Mut zum Wechseln - Energiepreise im Vergleich

Mut zum Wechseln ist ein unabhängiger Energietarifrechner für Strom-, Gas- und Wärmepumpentarife, der auf Transparenz und Fairness setzt - der Tarifrechner für das gute Gewissen. Es wird ausschließlich mit Energieversorgern kooperiert, die seriös, empfehlenswert und Verbraucher-freundlich sind. Kunden werden nicht durch hohe Bonuszahlungen, vermeintliche Angebote oder irreführende Voreinstellungen geblendet.

Der Kunde steht bei Mut zum Wechseln im Mittelpunkt. Das Team des Portals hat sich zum Ziel gesetzt, den Verbrauchern einen transparenten und fairen Überblick über den gesamten Energiemarkt zu liefern. Daher lautete auch das Mut zu Wechseln Urteil von „Guter Rat“: „Empfehlung: Für Vorsichtige, die Tariffallen fürchten und ökologisch Bewusste, die nicht auf Etikettenschwindel hereinfallen wollen“ (Quelle: Guter Rat Heft 8/2014).

Das besondere Alleinstellungsmerkmal von Mut zum Wechseln:
Es werden Anbieter erst gar nicht angezeigt, die in puncto Verbraucherfreundlichkeit und Umgang mit Kundenanliegen negativ auffallen. Darunter befinden sich etliche der sogenannten „Discountanbieter“ mit fragwürdigen Geschäftspraktiken. Wer zu dieser Gruppe zählt, wird selbstverständlich nicht beliebig entschieden! Mut zum Wechseln orientiert sich bei dieser Ausschlussoption an den strengen Qualitätsstandards und Warnhinweisen sowohl des Bundes der Energieverbraucher e.V. als auch der Stiftung Warentest. Diese Maßnahme dient dem Schutz der Verbraucher vor fragwürdigen und unsicheren Angeboten. Diese Schutzoption kann aber sogar bei Bedarf manuell deaktiviert werden.

Die Vorteile im Überblick:

  • Keine Anzeigen von „unfairen“ Versorgern
  • Konsequente Verbraucherorientierung
  • Keine werblichen Anzeigen - „nullten Positionen“ über der Ergebnisliste
  • Die oft irreführenden und kostenverschleiernden Boni werden erst auf Kundenwunsch in den Gesamtpreis mit einberechnet
  • Kennzeichnung von „echtem“, zertifizierten Ökostrom mit nachweisbarem Umweltnutzen
  • Keine Wechselkosten

 

Vergleichen Sie jetzt...

 

Jetzt informieren!

 

Schreiben Sie hier einen Kommentar über Ihre Erfahrung mit Mut zum Wechseln bei schlechter Bonität oder negativen SCHUFA.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wie komme ich zu einem Abschluss bei einem günstigen Strom oder Gas Anbieter trotz negativer SCHUFA Einträge?

Diese Frage mögen sich viele Leute stellen, die das Geld zurzeit nicht gerade im Überfluss haben. Das Klientel mit negativer SCHUFA hat entweder schlechte Zahlungsmoral, sind überschuldet oder gleich beides. Dementsprechend ist es aber nur verständlich, dass gerade in diesen Fällen sich umso mehr bemüht wird, an jeder Stelle und überall Geld einzusparen. So versuchen viele Kunden auch bei den Gas und Strom Lieferanten Geld einzusparen. Und hier gibt es tatsächlich auch genügend Potenzial Geld einzusparen!

 

Ohne Strom und Gas Anbieter Vergleich zieht der Kunde garantiert den Kürzeren!

Bei einem Umzug hat jeder relativ viel zu tun. So bleibt oft der Gedanke den Strom oder Gas Anbieter zu wechseln einfach zu kurz. Das Resultat - der Kunde erhält Monat für Monat eine Rechnung von dem Grundversorger. Diese Rechnung ist aber bei weitem nicht die Günstigste. Die Grundversorger müssen schließlich in Ihrem Gebiet alle Kunden mit Energie versorgen - auch die zahlungsunfähigen Kunden. Ohne das Wissen, wer zahlungsfähig ist und wer nicht, müssen die Grundversorger entsprechend das Risiko einkalkulieren. Darum - der Vergleich der Strom und Gas Anbieter lohnt sich allemal - auch ohne vorteilhafte SCHUFA, bzw. schlechter Bonität!

 

Das Dilemma "OHNE SCHUFA"

Doch die Kunden mit schlechter Bonität oder negativen Schufa Einträgen bekommen immer wieder Absagen von den günstigen Strom und Gas Lieferanten obwohl gerade für diese Kundengruppe diese Angebote notwendig und gut sind. Darum wird im Internet immer wieder nach dem Stichwort "Strom / Gas ohne SCHUFA" in der größten Suchmaschine der Welt - GOOGLE - gesucht.

 

Die Antwort auf die Frage "Strom und Gas ohne SCHUFA?" ist sehr einfach!

Nach dem Sprichwort Probieren geht über Studieren (= Ohne Ausprobieren nichts gelernt) sollte jeder einfach bei möglichst vielen Strom und Gas Anbietern einen Antrag ausfüllen. Das Ausfüllen der Anträge kostet nichts und ist ohne jede Verpflichtung. Bei Abschlüssen von Gas und Strom Verträgen im Internet greift ebenfalls die Fernabsatzregelung, wo der Kunde auch im Nachhinein ohne Angeben von Gründen den abgeschlossenen Vertag widerrufen kann. Die Beantragung der Strom und Gas Verträge sollte auch ohne Spuren in Ihrer SCHUFA verbleiben.

Dieses Vorgehen empfiehlt jede Ohne SCHUFA Seite im Internet.

Und das ist auch nur logisch: jeder Energieversorger entscheidet selbst, wer als Kunde in Frage kommt und ob eine SCHUFA immer, stichprobenartig oder gar nicht durchgeführt wird. Die werbende Ohne SCHUFA Seite hat dabei leider keinen Einfluss. Auch wir www.schufa-nicht-notwendig.de bieten Ihnen lediglich den Service der Auflistung von Anbietern, wo die Ablehnungs- bzw. Stornoquote am geringsten ist.

 

Gibt es Energieversorger - Strom und Gas Tarife trotz SCHUFA?

oder

Welche Strom und Gas Anbieter sehen die SCHUFA Abfrage lockerer?

Diese beiden und beliebten GOOGLE Fragen lassen sich kurz mit JA! und Die mit Vorkasse! beantworten.

Und nun zur ausführlichen Antwort: Jeder Anbieter bewertet die Bonität seiner Kunden anders und hat dementsprechend unterschiedliche Vorgehensweisen oder interne Vorschriften. Das ist in der Regel ein Firmengeheimnis und wird nicht ohne weiteres direkt im Internet stehen. Doch jeder Energieversorger ist im Prinzip gewillt einen neuen Kunden zu gewinnen. Da kommen die Angebote und Tarife mit sogenannter Vorkasse ins Spiel. Hier zahlt der Kunde einfach im Voraus. Der Strom oder Gas Verbrauch wird von dem Kunden selbst im Voraus geschätzt und ein entsprechendes Vorkasse Angebot ausgewählt. Dabei gibt es viele Modelle - Pakete mit halbjährige oder jährliche Vorauszahlung, Pakete mit Mindestabsatzmenge, etc.

Speziell für das Klientel mit negativer SCHUFA / schwachen Bonität gibt es auch Strom und Gas Anbieter, die nach einer Kaution verlangen. Die Kaution dient als Absicherung für den Energieversorger bei Zahlungsausfall des Kunden. Aus Kundensicht kann es aber auch als eine Art Vorauszahlung angesehen werden.

Nachteile sind bei solchen Strom und Gas Angeboten mit Vorauszahlung ganz klar zum Einen das Ausfallrisiko des Versorgers (siehe Fall FlexGas) und zum Anderen die brachliegende Summe Geld, die sonst besser auf einem Sparkonto aufgehoben wäre.

Die Vorteile überwiegen aber wesentlich deutlicher. Die Preisersparnis gegenüber dem Grundversorger könnte bei > 50% liegen! In dem Fall gibt es leider nicht so viele Zinsen auf dem Sparkonto und bereits nach einem halben Jahr wäre das Ausfallrisiko des Energieversorgers mit einkalkuliert.

 

Möglichkeiten bei einer Ablehnung wegen negativer SCHUFA

Soll es ein bestimmter Strom oder Gas Anbieter werden, dann lohnt sich auch im Einzelfall ein Gespräch mit der Kunden-Hotline oder ein Schreiben, in dem die eigene Bonität ausführlich erläutert wird. Hier hilft vor allem die Kenntnisnahme der eigenen SCHUFA.

Die SCHUFA kann übrigens kostenfrei abgefragt werden - hier erfahren Sie wie. Sie sollten auch die Bank Ihres Vertrauens aufsuchen und mit Ihrem Kundenberater die Einträge besprechen. Sollten hierin fehlerhafte Einträge vorhanden sein, sollten Sie Diese ohne zu zögern direkt bei der SCHUFA melden und entfernen lassen.

Nur im gemeinsamen Dialog mit dem Strom oder Gas Anbieter lassen sich dann eventuelle Individuallösungen, zum Beispiel mit einem Treuhandkonto oder einer Bürgschaft realisieren. Hier lautet das Motto - Nicht aufgeben und dranbleiben!

 

Ohne Fleiß, kein Preis!

Nicht umsonst gibt es auch das tolle Sprichwort Ohne Fleiß, kein Preis! Wer sich etwas mehr bemüht, der kann auch mehr sparen. Wer nichts unternimmt und bei den Grundversorgern verbleibt ohne einen Vergleich der Strom oder Gas Anbieter durchzuführen und einen anschließenden Wechsel nur in Erwägung zu ziehen, der zahlt auf jeden Fall den teuersten Preis!