Adam Riese Fahrzeug VersicherungenAdam Riese ist ein von der W&W Gruppe betriebenes Corporate Startup, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Versicherungsmarkt neu zu denken. Die Versicherungen sind exakt auf die Kunden zugeschnitten - einfach, digital und passgenau. Selbst bei einer negativen Schufa können die zahlreichen Vorteile der Versicherungen von Adam Riese genutzt werden.

Die Produkte aus den Bereichen Haftpflicht- & SachversicherungUnfallversicherung und Fahrzeug Versicherung von Adam Riese zeichnen sich durch ihre Einfachheit und Verständlichkeit aus. Hier wird Klartext gesprochen, damit die Kunden die Versicherungen auch wirklich verstehen können. Die Produkte sind auf das Wesentliche reduziert und der gesamte Prozess vom Abschluss bis zum Schadenfall wird unkompliziert abgewickelt.

Adam Riese bietet eine 100%ige Online-Erfahrung. Alle Unterlagen können bequem im Kundenportal eingesehen werden, unabhängig vom Standort. Anpassungen können selbstständig vorgenommen werden und Schäden können in wenigen Minuten per Text- oder Spracheingabe gemeldet werden. Der lästige Papierkram gehört somit der Vergangenheit an.

Die Besonderheit von Adam Riese liegt darin, den Versicherungsmarkt neu zu denken. Die Produkte zeichnen sich durch hohe Qualität aus und werden konsequent nach Bedarf und Risiko bepreist. Ein starker Zusammenhalt im Team und mit der Community ist hier wichtig. Der Fokus liegt darauf, gegenseitige Unterstützung zu bieten. Die Bedürfnisse der Kunden werden gehört und gemeinsam werden sinnvolle Versicherungslösungen und Services entwickelt.

Flexibilität ist ein weiterer Vorteil der Adam Riese Versicherungen. Alles wird intern mit einer eigenen IT umgesetzt, was schnelle Entscheidungen und kurze Wege ermöglicht. Falls etwas anders verläuft als geplant, wird der Plan entsprechend angepasst. Dieses Prinzip wird auch an die Kunden weitergegeben: Es können nur die Bausteine ausgewählt werden, die benötigt werden, und die Preise richten sich nach dem individuellen Bedarf und Risiko. Individuelle Anpassungen sind jederzeit möglich.

Adam Riese hat einen starken Partner im Rücken und ist offen für neue Wege. Es wird auf ein solides Fundament gebaut und die Chancen der Digitalisierung werden genutzt. Neue Entwicklungen werden vorangetrieben und etablierte Prozesse werden vereinfacht. Adam Riese wurde sogar für diese Bemühungen mit dem Cash-Award "für neue Wege in der Digital-Branche" ausgezeichnet.

Das Angebot von Fahrzeug Versicherungen bei Adam Riese:

 

E-Scooter-Versicherung

Elektrische Tretroller sind aktuell voll im Trend: Mit dem E-Scooter sind Sie auf der Straße schnell und vor allem umweltfreundlich unterwegs – ein riesiger Schritt in Richtung E-Mobilität. Damit Sie auch sicher losfahren können, benötigen Sie eine Versicherungsplakette (Kfz-Haftpflichtversicherung). Die Adam Riese E-Scooter-Versicherung schützt Sie ab 1,99 € im Monat – inklusive Haftpflicht- und auf Wunsch Teilkasko-Versicherungsschutz.

  • Starker Partner: Adam Riese bietet Ihnen ein leistungsstarkes Qualitätsprodukt der Württembergische Versicherung AG.
  • Tagesaktueller Preis: Adam Riese passt die Preise täglich an, sodass sich Ihr Beitrag reduziert, je später in der Saison Sie Ihre Versicherungsplakette erwerben.
  • Teilkasko-Versicherung: Auf Wunsch schützt die Teilkasko-Versicherung Ihren E-Scooter vor Schäden – z.B. durch Diebstahl, Raub oder Brand.

Jetzt E-Scooter absichern!

 

 

Die E-Bike-Versicherung von Adam Riese: Ihr zuverlässiger Schutz trotz Schufa!

Lieben Sie es, mit Ihrem E-Bike unterwegs zu sein? Egal ob gebraucht oder neu, die E-Bike-Versicherung von Adam Riese steht Ihnen zur Seite, wenn mal nicht alles rund läuft. Versichern Sie Ihr E-Bike von A wie Akku bis Z wie Zubehör und erweitern Sie Ihren Schutz flexibel mit den Bausteinen Diebstahl, Reparatur oder Pannenhilfe. Selbst für Ihr Second-Hand-Bike bieten wir umfassenden Schutz.

Genießen Sie folgende Vorteile:

💰 Neuwert statt Zeitwert:
Muss Ihr E-Bike ersetzt werden, erhalten Sie den vollen Kaufpreis erstattet, ohne Wertminderungen durch Alterung und Co. zu berücksichtigen.

🔒 Schutz vor Diebstahl:
Ihr E-Bike und Zubehör wie Anhänger, Helm und Kindersitz sind gegen Diebstahl versichert – immer und überall.

🔧 Schutz vor teuren Reparaturschäden:
Egal ob Kabelbruch, verbogenes Vorderrad oder defekter Akku – mit unserem Zusatzbaustein Reparatur kümmern wir uns um die Reparaturkosten.

Wählen Sie den Tarif, der zu Ihnen passt:

🚴 Tarif XL:
Verlässlicher Schutz für das Wichtigste, ohne Selbstbeteiligung. Individualisieren Sie Ihre Versicherungssumme und erhalten Sie bei einem Totalschaden Bonuszahlungen für den Kauf eines Neufahrrads oder gebrauchten Fahrrads.

🚴 Tarif XXL:
Rundum-Sorglos-Schutz für alles, was Ihnen lieb und teuer ist. Profitieren Sie von der Grobe Fahrlässigkeit-Option und erhalten Sie Bonuszahlungen für den Kauf eines Neufahrrads oder gebrauchten Fahrrads nach einem Totalschaden.

Entscheiden Sie sich für unsere Bausteine:

✅ Diebstahl:
Weltweiter Schutz vor einfachem Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Trickdiebstahl, Plünderung und Raub. Auch Ihr Fahrradanhänger und mitgeführtes Gepäck sind bis zu einem Wert von 2.000 € versichert.

✅ Reparatur:
Weltweiter Schutz vor Verschleiß an E-Bike und E-Bike-Teilen, Verschleiß am Akku, Unfallschäden, Vandalismus, Brand, Blitzschlag, Explosion, Sturm, Hagel, Überschwemmungen, Lawinen, Erdrutsch, Bedienfehler, unsachgemäße Handhabung, Elektronik- und Feuchtigkeitsschäden sowie Kabelbruch und Tierbisse. Auch Ihr Fahrradanhänger und mitgeführtes Gepäck sind bis zu einem Wert von 2.000 € versichert.

✅ Pannenhilfe:
Europaweiter Schutz mit 24-Stunden-Service, Pannenhilfe vor Ort, E-Bike-Abtransport und -Rücktransport, Weiter- oder Rückfahrt versicherter Personen bis zu einem Wert von 500 €, Ersatzfahrrad für bis zu 14 Tage (max. 50 € pro Tag), Übernachtung

✅ Rechtsschutz:
Schützen Sie sich vor rechtlichen Problemen im Zusammenhang mit Ihrem E-Bike. Unser Rechtsschutzbaustein deckt Kosten für Anwälte, Gerichtsverfahren und Schadenersatzansprüche ab.

✅ Unfall:
Sorgen Sie vor finanziellen Folgen bei Unfällen mit Ihrem E-Bike. Unser Unfallbaustein bietet Ihnen finanzielle Unterstützung bei Verletzungen und Invalidität sowie eine Todesfallleistung.

✅ Auslandsreiseschutz:
Erweitern Sie Ihren Versicherungsschutz auf Auslandsreisen. Egal ob Urlaub oder Geschäftsreise, mit unserem Auslandsreiseschutz sind Sie weltweit abgesichert.

✅ Familienversicherung:
Sichern Sie alle E-Bikes Ihrer Familie mit einem einzigen Vertrag ab. Unser Familienversicherungsbaustein bietet Ihnen einen bequemen und kostengünstigen Schutz für die gesamte Familie.

Der Kundenservice steht Ihnen bei Fragen und im Schadensfall zur Verfügung, egal ob per Telefon, E-Mail oder Live-Chat. Vertrauen Sie auf die langjährige Erfahrung und den ausgezeichneten Service von Adam Riese.

Schließen Sie noch heute Ihre E-Bike-Versicherung ab und genießen Sie Ihren Fahrradspaß mit der Gewissheit, gut geschützt zu sein.

Jetzt E-Bike absichern!

 

 

Moped Versicherung

Ein Gefühl der Freiheit - Ihr eigenes Moped! Damit Sie dieses Freiheitsgefühl uneingeschränkt erleben können, ist es wichtig, Ihr Moped, Mofa, Roller oder Ähnliches mit der gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung abzusichern. Selbst bei einer schwachen Bonität oder einer negativen Schufa ist dies möglich. Adam Riese bietet Ihnen eine Mopedversicherung, die Sie und Ihr Gefährt bereits ab 2,75 € pro Monat schützt - optional auch mit Teilkasko-Versicherungsschutz.

  • Ein starker Partner an Ihrer Seite
    Die Mopedversicherung von Adam Riese ist ein leistungsstarkes Qualitätsprodukt der W&W-Gruppe und steht für Zuverlässigkeit und faire Konditionen. Als Experte in der Versicherungsbranche weiß man hier, worauf es ankommt, um Ihnen den bestmöglichen Schutz für Ihr Moped zu bieten. Mit der Mopedversicherung können Sie sorgenfrei Ihre Freiheit auf zwei Rädern genießen, während Adam Riese sich um Ihren Versicherungsschutz kümmert.
  • Tagesaktuelle Preise für Ihren Vorteil
    Adam Riese passt die Preise täglich an, damit Ihr Beitrag reduziert wird, je später Sie in der Saison das Versicherungskennzeichen erwerben. So können Sie sparen und gleichzeitig den optimalen Versicherungsschutz erhalten.
  • Sparen beim Fahren ab 23 Jahren
    Die Preise richten sich nach Ihrem Alter und Ihrer Erfahrung im Straßenverkehr. Besonders günstige Tarife werden ab 23 Jahren angeboten. Hier finden Sie den passenden Schutz für sich und Ihr Fahrzeug.

Haftpflicht oder Haftpflicht mit Teilkasko?

Mofas, Mopeds und Co. werden leider häufig gestohlen. Um Ihr Gefährt zusätzlich zur gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung abzusichern, bietet Adam Riese Ihnen eine freiwillige Teilkasko-Versicherung an. Diese schützt Ihr Fahrzeug vor Entwendung, Diebstahl, Raub, Unterschlagung, Brand, Kurzschluss, Explosion, Naturgewalten wie Sturm, Hagel, Blitzschlag und Überschwemmung sowie Zusammenstößen mit Tieren aller Art. Auch Glasschäden und Schäden durch Tierbiss sind abgedeckt. Der Selbstbehalt beträgt dabei immer 150 €.

  • Bequeme Verwaltung und exzellenter Kundenservice
    Mit Adam Riese haben Sie Zugriff auf eine praktische Online-Plattform, über die Sie Ihre Versicherungsangelegenheiten bequem verwalten können. Hier können Sie Ihre Vertragsdetails einsehen, Änderungen vornehmen und Schadensfälle melden. Der Kundenservice steht Ihnen bei Fragen oder Anliegen jederzeit zur Verfügung.
  • Machen Sie den einfachen Weg zum Moped
    Der Abschluss Ihrer Mopedversicherung bei Adam Riese ist denkbar einfach. Geben Sie einfach einige Informationen wie Ihre persönlichen Daten, das Kennzeichen Ihres Mopeds und Ihr gewünschtes Versicherungspaket an. Sie erhalten umgehend Ihre elektronische Versicherungsbestätigung, auch bekannt als "eVB-Nummer", mit der Sie Ihr Moped sofort zulassen und in Betrieb nehmen können.

Warum sollten Sie Adam Riese wählen?

Adam Riese ist Ihr verlässlicher Partner, wenn es um die Versicherung Ihres Mopeds geht. Als Teil der renommierten W&W-Gruppe bieten wir Qualität, Zuverlässigkeit und faire Konditionen. Wir verstehen die Bedürfnisse von Mopedfahrern und sind bestrebt, Ihnen den bestmöglichen Versicherungsschutz zu bieten. Hier sind Sie mehr als nur eine Nummer und Sie verdienen einen verlässlichen Versicherungspartner an Ihrer Seite.

Lassen Sie sich von Adam Riese begleiten und erleben Sie die Freiheit Ihres Mopeds mit der Gewissheit, dass Sie optimal abgesichert sind.

Jetzt Moped absichern!

 

Schreiben Sie hier einen Kommentar über Ihre Erfahrung mit Adam Riese Versicherung bei schlechter Bonität oder negativen SCHUFA.

 

FAQ zu Themen wie die Ablehnung eines Versicherungsantrags aufgrund schlechter Bonität, den Umgang mit Zahlungsschwierigkeiten, die Auswirkungen von Schufa-Einträgen und früheren Schäden, die Bedeutung der Typklasse eines Autos und mögliche Lösungen, um trotz schlechter Bonität eine Kfz-Versicherung abzuschließen:

Beim Abschluss einer Kfz-Versicherung müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein, um Versicherungsschutz zu erhalten. Kfz-Versicherer haben das Recht, Anträge abzulehnen, wenn bestimmte Voraussetzungen nicht erfüllt sind. In diesem Artikel werden die Bedingungen erläutert, unter denen Kfz-Versicherer einen Antrag ablehnen können.

  1. Schlechte Bonität: Eine der Hauptgründe, warum ein Kfz-Versicherer einen Antrag ablehnen kann, ist eine schlechte Bonität des Antragstellers. Versicherungsunternehmen überprüfen die Kreditwürdigkeit eines potenziellen Kunden, um das Ausfallrisiko einzuschätzen. Wenn eine Person eine schlechte Zahlungshistorie hat, offene Rechnungen oder sogar eine Privatinsolvenz angemeldet hat, kann dies zu einer Ablehnung des Antrags führen.
  2. Zahlungsschwierigkeiten: Wenn ein Antragsteller in der Vergangenheit Schwierigkeiten hatte, seine Beiträge für eine Kfz-Versicherung rechtzeitig zu zahlen, kann dies ebenfalls zu einer Ablehnung führen. Wenn der Versicherer feststellt, dass der Antragsteller ein hohes Risiko für Zahlungsausfälle darstellt, kann er den Antrag ablehnen.
  3. Hohe Schadenhäufigkeit: Versicherungsunternehmen prüfen auch die Schadenhistorie eines Antragstellers. Wenn eine Person bereits häufig Schäden verursacht oder gemeldet hat, kann dies als hohes Risiko eingestuft werden und zur Ablehnung des Antrags führen. Falsche Angaben beim Versicherungsantrag können ebenfalls zu einer Ablehnung führen, da dies die Glaubwürdigkeit des Antragstellers in Frage stellt.
  4. Besondere Fahrzeugmodelle: Bestimmte Fahrzeugmodelle können für Versicherer ein höheres Risiko darstellen. Die Versicherungsgesellschaften berücksichtigen die Typklasse eines Autos, die angibt, wie häufig das Modell in Unfälle verwickelt ist. Wenn ein Fahrzeugmodell eine hohe Typklasse hat oder als besonders schadenanfällig gilt, können Versicherer den Antrag ablehnen oder nur zu hohen Prämien anbieten.
  5. Verstoß gegen Versicherungspflicht: In Ländern mit einer Versicherungspflicht für Fahrzeuge, wie zum Beispiel Deutschland, kann das Fehlen einer Kfz-Haftpflichtversicherung zur Ablehnung eines Antrags führen. Jedes Fahrzeug muss eine Haftpflichtversicherung haben, um auf öffentlichen Straßen fahren zu dürfen. Ein Versicherer ist gesetzlich verpflichtet, zumindest eine Haftpflichtversicherung anzubieten, aber zusätzliche Kaskoversicherungen können abgelehnt werden.

Fazit:

Kfz-Versicherer können Anträge aus verschiedenen Gründen ablehnen, darunter eine schlechte Bonität, Zahlungsschwierigkeiten, hohe Schadenhäufigkeit, besondere Fahrzeugmodelle und einen Verstoß gegen die Versicherungspflicht. Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Ablehnungsgründe von Versicherer zu Versicherer variieren können.

Es ist ratsam, dass Antragsteller ihre persönlichen und finanziellen Informationen sorgfältig prüfen und sicherstellen, dass sie alle erforderlichen Informationen korrekt angeben, um die Wahrscheinlichkeit einer Ablehnung zu verringern. Es kann auch hilfreich sein, vor dem Antragsprozess verschiedene Versicherungsangebote zu vergleichen, um die besten Bedingungen zu erhalten und potenzielle Ablehnungen zu minimieren.

Wenn ein Antrag abgelehnt wird, sollte der Antragsteller die Gründe für die Ablehnung mit dem Versicherer besprechen. In einigen Fällen kann es möglich sein, die Bedenken auszuräumen oder alternative Versicherungsoptionen zu finden, die den individuellen Bedürfnissen entsprechen.

Abschließend ist es wichtig zu betonen, dass die Ablehnung eines Versicherungsantrags kein endgültiges Urteil bedeutet. Es gibt verschiedene Versicherungsunternehmen auf dem Markt, und es besteht die Möglichkeit, dass ein anderer Versicherer den Antrag akzeptiert. Es ist ratsam, sich gründlich über die Voraussetzungen und Bedingungen zu informieren, um die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Antragsstellung zu erhöhen.

Trotz einer schlechten Bonität ist es möglich, sein Auto zu versichern. Eine schlechte Bonität kann verschiedene Ursachen haben, wie beispielsweise einen niedrigen Kredit-Score oder Zahlungsverzüge in der Vergangenheit. Obwohl eine schlechte Bonität die Versicherungsoptionen einschränken kann, gibt es dennoch einige Möglichkeiten, um eine Versicherung zu erhalten.

  1. Umfassender Versicherungsvergleich: Es ist ratsam, verschiedene Versicherungsunternehmen zu kontaktieren und Angebote zu vergleichen. Manche Versicherer haben möglicherweise spezielle Programme oder flexible Richtlinien für Personen mit schlechter Bonität. Durch einen umfassenden Vergleich können Sie die Optionen identifizieren, die für Ihre individuelle Situation am besten geeignet sind.
  2. Spezialisierte Versicherungsanbieter: Es gibt Versicherungsunternehmen, die sich auf Kunden mit schlechter Bonität spezialisiert haben. Diese Unternehmen können flexiblere Zahlungspläne oder andere Möglichkeiten anbieten, um eine Versicherung abzuschließen. Es ist wichtig, dass Sie die Bedingungen und Konditionen dieser spezialisierten Anbieter sorgfältig prüfen, um sicherzustellen, dass sie Ihren Bedürfnissen entsprechen.
  3. Sicherheiten anbieten: Einige Versicherer können bereit sein, eine Versicherung trotz schlechter Bonität anzubieten, wenn Sie Sicherheiten stellen können. Dies kann beispielsweise in Form von Hinterlegung einer Kaution oder Bereitstellung von Garantien erfolgen. Durch die Bereitstellung von Sicherheiten können Sie das Risiko für den Versicherer verringern und dadurch die Chancen auf eine Versicherung erhöhen.
  4. Teilkasko statt Vollkasko: Wenn eine Vollkaskoversicherung aufgrund der schlechten Bonität nicht verfügbar ist oder zu teuer ist, können Sie stattdessen eine Teilkaskoversicherung in Betracht ziehen. Die Teilkasko deckt Schäden ab, die nicht durch Kollisionen verursacht wurden, wie z.B. Diebstahl, Vandalismus oder Naturereignisse. Obwohl es sich nicht um den umfassenden Schutz einer Vollkasko handelt, bietet es dennoch eine gewisse Absicherung für Ihr Fahrzeug.
  5. Verbesserung der Bonität: Langfristig ist es wichtig, an der Verbesserung Ihrer Bonität zu arbeiten. Durch die Bezahlung von Rechnungen rechtzeitig, die Verringerung der Schuldenlast und den Aufbau eines positiven Kreditverlaufs können Sie Ihre Bonität allmählich verbessern. Eine verbesserte Bonität eröffnet Ihnen mehr Möglichkeiten bei der Auswahl von Versicherungen zu günstigeren Konditionen.

Es ist ratsam, sich gründlich über die Optionen zu informieren und die Bedingungen der Versicherungsunternehmen zu verstehen. Ein unabhängiger Versicherungsberater oder Makler kann Ihnen helfen, die besten Optionen für Ihre spezifische Situation zu finden. Denken Sie daran, dass eine schlechte Bonität zwar eine Herausforderung darstellen kann, aber nicht bedeutet, dass Sie keine Versicherung für Ihr Auto erhalten können.

Die Kaskoversicherung bietet einen erweiterten Schutz für Ihr Fahrzeug und deckt Schäden ab, die nicht durch Kollisionen mit anderen Fahrzeugen verursacht werden. Obwohl sie eine wichtige Absicherung darstellt, können bei der Kaskoversicherung dennoch einige Probleme auftreten. Hier sind einige häufige Probleme, die bei der Kaskoversicherung auftreten können:

  1. Hohe Prämien: Die Prämien für eine Kaskoversicherung sind oft höher als die für eine reine Haftpflichtversicherung. Dies liegt daran, dass die Kaskoversicherung einen umfassenderen Schutz bietet und eine breitere Palette von Schäden abdeckt. Für Fahrer mit einem hohen Risikoprofil oder teuren Fahrzeugen können die Prämien besonders hoch ausfallen.
  2. Hohe Selbstbeteiligung: Die Kaskoversicherung beinhaltet in der Regel eine Selbstbeteiligung, d.h. einen Betrag, den Sie im Schadensfall selbst tragen müssen. Eine hohe Selbstbeteiligung kann dazu führen, dass Sie im Falle eines Schadens einen erheblichen Teil der Kosten selbst tragen müssen. Es ist wichtig, die Höhe der Selbstbeteiligung sorgfältig zu prüfen und sicherzustellen, dass sie für Ihr Budget tragbar ist.
  3. Ausschlüsse und Begrenzungen: Die Kaskoversicherung kann bestimmte Ausschlüsse und Begrenzungen enthalten, die den Umfang der Schadensabdeckung einschränken. Zum Beispiel können bestimmte Schäden wie Verschleiß oder Schäden aufgrund von Fahrlässigkeit nicht abgedeckt sein. Lesen Sie die Versicherungsbedingungen sorgfältig durch, um die genauen Ausschlüsse und Begrenzungen zu verstehen.
  4. Wertminderung des Fahrzeugs: Im Falle eines Schadens und einer anschließenden Reparatur kann es zu einer Wertminderung des Fahrzeugs kommen. Selbst nach einer vollständigen Reparatur kann der Wert des Fahrzeugs aufgrund des Unfallverlaufs sinken. Einige Versicherer bieten möglicherweise eine Wertminderungsentschädigung an, um diesen Verlust auszugleichen, jedoch ist dies nicht immer der Fall.
  5. Verzögerungen bei der Schadensregulierung: Bei der Kaskoversicherung kann es zu Verzögerungen bei der Schadensregulierung kommen. Dies kann verschiedene Gründe haben, wie beispielsweise eine langwierige Schadensbegutachtung oder Schwierigkeiten bei der Kommunikation mit dem Versicherer. Diese Verzögerungen können frustrierend sein und die Reparatur oder den Ersatz Ihres Fahrzeugs beeinträchtigen.

Es ist wichtig, sich vor dem Abschluss einer Kaskoversicherung gründlich über die Bedingungen und den Umfang des Versicherungsschutzes zu informieren. Lesen Sie die Versicherungspolice sorgfältig durch und stellen Sie sicher, dass Sie die Ausschlüsse, Begrenzungen und Bedingungen verstehen. Bei Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich am besten an Ihren Versicherungsberater oder -anbieter, um Missverständnisse zu vermeiden und eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Trotz der potenziellen Probleme, die bei der Kaskoversicherung auftreten können, bietet sie dennoch einen wichtigen Schutz für Ihr Fahrzeug. Um mögliche Schwierigkeiten zu minimieren, sollten Sie einige Maßnahmen ergreifen:

  1. Vergleichen Sie Versicherungsangebote: Nehmen Sie sich Zeit, um verschiedene Versicherungsangebote zu vergleichen und die Bedingungen sowie die angebotenen Leistungen zu prüfen. Unterschiedliche Versicherungsgesellschaften können unterschiedliche Policen und Preise anbieten. Ein gründlicher Vergleich kann Ihnen helfen, eine Versicherung zu finden, die Ihren individuellen Anforderungen entspricht.
  2. Lesen Sie die Versicherungsbedingungen sorgfältig durch: Bevor Sie eine Kaskoversicherung abschließen, ist es wichtig, die Versicherungsbedingungen gründlich zu lesen und zu verstehen. Achten Sie besonders auf Ausschlüsse, Begrenzungen und Selbstbeteiligungen. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, was abgedeckt ist und welche Schäden möglicherweise ausgeschlossen sind.
  3. Dokumentieren Sie den Zustand Ihres Fahrzeugs: Machen Sie Fotos von Ihrem Fahrzeug und dokumentieren Sie eventuelle vorhandene Schäden, bevor Sie die Versicherung abschließen. Dies kann dazu beitragen, potenzielle Streitigkeiten über den Zustand des Fahrzeugs im Schadensfall zu vermeiden.
  4. Kommunizieren Sie offen mit dem Versicherer: Informieren Sie Ihren Versicherer umgehend über jeden Schaden oder Unfall, der auftritt. Geben Sie alle relevanten Informationen vollständig und korrekt an. Offene Kommunikation mit dem Versicherer kann dazu beitragen, Verzögerungen und Missverständnisse bei der Schadensregulierung zu vermeiden.
  5. Nutzen Sie den Kundenservice: Bei Fragen oder Problemen sollten Sie den Kundenservice Ihres Versicherers kontaktieren. Die Mitarbeiter können Ihnen bei der Klärung von Fragen oder bei der Lösung von Problemen behilflich sein. Bitten Sie um eine schriftliche Bestätigung aller Vereinbarungen oder Zusagen, um sie bei Bedarf zur Hand zu haben.

Es ist wichtig, sich der möglichen Probleme bei der Kaskoversicherung bewusst zu sein und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Mit einem gründlichen Vergleich der Versicherungsangebote, einer genauen Kenntnis der Versicherungsbedingungen und einer offenen Kommunikation mit dem Versicherer können Sie das Risiko von Problemen reduzieren und sicherstellen, dass Ihr Fahrzeug bestmöglich geschützt ist.

Eine schlechte Zahlungs- oder Schadenvergangenheit kann erhebliche Auswirkungen auf den Versicherungsabschluss haben. Versicherungsunternehmen prüfen in der Regel die finanzielle und schadenbezogene Geschichte eines potenziellen Versicherungsnehmers, um das Risiko einzuschätzen, das mit der Versicherung verbunden ist. Hier sind einige der möglichen Auswirkungen einer schlechten Zahlungs- oder Schadenvergangenheit auf den Versicherungsabschluss:

  1. Höhere Versicherungsprämien: Wenn Sie in der Vergangenheit Probleme mit der Zahlung Ihrer Versicherungsprämien hatten, kann dies zu höheren Versicherungsprämien führen. Versicherungsunternehmen betrachten eine schlechte Zahlungshistorie als ein erhöhtes Risiko und können Ihnen daher höhere Beiträge in Rechnung stellen, um dieses Risiko auszugleichen.
  2. Ablehnung des Versicherungsantrags: Bei schwerwiegenderen Verstößen gegen Zahlungsvereinbarungen oder einer häufigen Zahlungsunfähigkeit besteht die Möglichkeit, dass Ihr Versicherungsantrag abgelehnt wird. Versicherungsunternehmen sind nicht verpflichtet, Versicherungen an Personen anzubieten, die als finanzielles Risiko eingestuft werden.
  3. Eingeschränkte Versicherungsoptionen: Eine schlechte Zahlungs- oder Schadenvergangenheit kann dazu führen, dass Ihnen bestimmte Versicherungsoptionen verweigert werden. Bestimmte Versicherungsarten oder Zusatzleistungen könnten für Sie möglicherweise nicht verfügbar sein. Sie könnten gezwungen sein, sich für eine Basisversicherung zu entscheiden, die möglicherweise nicht alle gewünschten Deckungen bietet.
  4. Erhöhte Selbstbeteiligung: Ein Versicherungsunternehmen könnte Ihnen eine höhere Selbstbeteiligung auferlegen, wenn Sie eine schlechte Schadenvergangenheit haben. Eine höhere Selbstbeteiligung bedeutet, dass Sie im Schadensfall einen größeren Betrag aus eigener Tasche zahlen müssen, bevor die Versicherung einspringt. Dies dient dazu, das Risiko für das Versicherungsunternehmen zu verringern und Ihre Beteiligung am Schaden zu erhöhen.
  5. Kündigung oder Nichtverlängerung der Versicherung: Bei wiederholten Schadensfällen oder Zahlungsausfällen kann Ihr Versicherungsunternehmen Ihre Versicherung kündigen oder den Vertrag nicht verlängern. Dies kann dazu führen, dass Sie Schwierigkeiten haben, eine neue Versicherung zu finden, da andere Versicherungsunternehmen möglicherweise ebenfalls Bedenken hinsichtlich Ihrer Zahlungs- oder Schadenhistorie haben.

Es ist wichtig zu beachten, dass Versicherungsunternehmen unterschiedliche Richtlinien und Kriterien haben. Es ist daher möglich, dass die Auswirkungen einer schlechten Zahlungs- oder Schadenvergangenheit je nach Versicherungsunternehmen variieren können. Es empfiehlt sich, verschiedene Angebote zu vergleichen und gegebenenfalls mit dem Versicherer über Ihre individuelle Situation zu sprechen.

Wenn Sie eine schlechte Zahlungs- oder Schadenvergangenheit haben, sollten Sie versuchen, Ihre finanzielle Situation zu verbessern und Ihre Rechnungen pünktlich zu begleichen, um Ihre Bonität und Ihre Chancen auf einen Versicherungsabschluss zu verbessern. Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können:

Ausgleich von Zahlungsrückständen: Versuchen Sie, alle ausstehenden Zahlungen zu begleichen und Ihre finanziellen Verpflichtungen zu erfüllen. Dies kann dazu beitragen, Ihre Bonität zu verbessern und das Vertrauen der Versicherungsunternehmen in Ihre Zahlungsfähigkeit wiederherzustellen.

Schadensfreiheit anstreben: Vermeiden Sie in Zukunft Schadensfälle, die Ihre Schadenvergangenheit belasten könnten. Fahren Sie vorsichtig, halten Sie sich an Verkehrsregeln und nehmen Sie gegebenenfalls Fahrsicherheitstrainings in Anspruch, um das Risiko von Unfällen zu reduzieren.

Verbesserung der Bonität: Überprüfen Sie Ihre Kreditberichte regelmäßig, um etwaige Fehler oder Ungenauigkeiten zu erkennen und zu beheben. Versuchen Sie, Ihre Kreditwürdigkeit zu verbessern, indem Sie offene Schulden begleichen, Kreditkartenrechnungen pünktlich bezahlen und Ihre Finanzen besser organisieren.

Suche nach Versicherern, die sich auf schlechte Bonität spezialisiert haben: Es gibt Versicherungsunternehmen, die sich auf Kunden mit schlechter Bonität spezialisiert haben und möglicherweise bereit sind, Ihnen eine Versicherung anzubieten. Diese Versicherer berücksichtigen oft andere Faktoren neben der Bonität und bieten möglicherweise flexiblere Zahlungspläne an. Sie finden eine Auswahl an solchen Versicherungen oben aufgeführt 👆.

Vermittlung durch einen Versicherungsvermittler: Ein unabhängiger Versicherungsvermittler kann Ihnen bei der Suche nach Versicherern helfen, die auch bei schlechter Zahlungs- oder Schadenvergangenheit Versicherungen anbieten. Ein Vermittler kann Sie bei der Auswahl der besten Optionen unterstützen und den Antragsprozess erleichtern. Online können Sie auch einen digitalen Vermittler in Form von eine Versicherungsvergleich nutzen. Die größten und bekanntesten Portale sind CHECK24 und VERIVOX.

Es ist wichtig zu beachten, dass trotz einer schlechten Zahlungs- oder Schadenvergangenheit eine Auto-Versicherung möglich ist. Es erfordert jedoch möglicherweise zusätzliche Anstrengungen, um einen Versicherer zu finden, der bereit ist, Ihnen eine Versicherung anzubieten, und um Ihre finanzielle Situation zu verbessern.

Die Typklasse eines Autos spielt eine wichtige Rolle bei der Versicherung, da sie maßgeblich den Versicherungsbeitrag beeinflusst. Die Typklasse eines Fahrzeugs wird von den Versicherungsgesellschaften festgelegt und basiert auf verschiedenen Faktoren, wie zum Beispiel der Unfall- und Diebstahlstatistik des jeweiligen Fahrzeugmodells.

Die Typklassen reichen in der Regel von 10 bis 25, wobei niedrigere Zahlen eine günstigere Einstufung bedeuten. Fahrzeuge mit einer niedrigeren Typklasse werden als weniger riskant eingestuft und haben daher in der Regel niedrigere Versicherungsprämien. Hochmotorisierte Sportwagen oder Fahrzeuge mit einer höheren Wahrscheinlichkeit für Diebstahl werden in der Regel einer höheren Typklasse zugeordnet und haben dementsprechend höhere Versicherungsbeiträge.

Die Einstufung in eine Typklasse erfolgt in der Regel aufgrund von statistischen Daten über Unfälle, Diebstähle und Reparaturkosten. Wenn ein bestimmtes Fahrzeugmodell häufig in Unfälle verwickelt ist oder oft gestohlen wird, wird dies die Typklasse erhöhen und somit die Versicherungskosten für dieses Modell steigern.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Typklasse eines Fahrzeugs nur einer von vielen Faktoren ist, die die Höhe des Versicherungsbeitrags beeinflussen. Weitere Faktoren können unter anderem die individuelle Fahrerfahrung, das Alter des Fahrers, der Wohnort und die jährliche Fahrleistung sein.

Bevor Sie ein neues Fahrzeug kaufen, kann es sinnvoll sein, sich über die Typklasse des Modells zu informieren, da dies eine Vorstellung von den zu erwartenden Versicherungskosten geben kann. Eine niedrige Typklasse kann zu erheblichen Einsparungen bei den Versicherungsprämien führen, während eine hohe Typklasse höhere Kosten verursachen kann.

Es ist ratsam, verschiedene Versicherungsangebote zu vergleichen, da sich die Beitragshöhe je nach Versicherungsgesellschaft unterscheiden kann. Einige Versicherer können möglicherweise auch Rabatte oder Sonderkonditionen anbieten, die sich günstig auf den Versicherungsbeitrag auswirken.

Insgesamt ist die Typklasse eines Autos ein wichtiger Faktor bei der Berechnung der Versicherungsprämie. Es lohnt sich, diese bei der Auswahl eines Fahrzeugs und dem Abschluss einer Autoversicherung zu berücksichtigen, um die Versicherungskosten im Rahmen zu halten.

Der Versicherungsabschluss kann für Personen mit schlechter Bonität eine Herausforderung darstellen, da die Bonität oft als wichtiger Faktor bei der Bewertung des Versicherungsrisikos betrachtet wird. Allerdings gibt es dennoch einige Maßnahmen, die ergriffen werden können, um den Versicherungsabschluss trotz schlechter Bonität zu erleichtern:

  1. Recherche und Vergleich: Nehmen Sie sich die Zeit, um verschiedene Versicherungsunternehmen zu recherchieren und Angebote zu vergleichen. Einige Versicherer haben möglicherweise spezielle Programme oder Tarife für Personen mit schlechter Bonität, die flexiblere Zahlungspläne oder niedrigere Prämien anbieten. Hier sind viele KFZ Versicherungen zu finden, dafür passenden Tarife anbieten.
  2. Überlegene Fahrerhistorie: Wenn Sie eine nachweislich gute Fahrerhistorie haben, mit wenigen oder keinen Unfällen oder Verstößen, kann dies Ihre Chancen verbessern, trotz schlechter Bonität akzeptiert zu werden. Ein nachgewiesenes verantwortungsvolles Fahrverhalten kann dazu beitragen, das Risiko auszugleichen, das mit einer schlechten Bonität verbunden ist.
  3. Erhöhte Selbstbeteiligung: Eine Möglichkeit, den Versicherungsabschluss zu erleichtern, besteht darin, eine höhere Selbstbeteiligung zu akzeptieren. Eine höhere Selbstbeteiligung bedeutet, dass Sie im Falle eines Schadens mehr aus eigener Tasche zahlen müssen. Für die Versicherungsgesellschaft bedeutet dies ein geringeres Risiko und kann daher zu einer leichteren Annahme führen.
  4. Nutzung von Vergleichsportalen: Nutzen Sie Online-Vergleichsportale wie Verivox oder TARIFCHECK, um verschiedene Versicherungsangebote zu prüfen. Diese Portale ermöglichen es Ihnen, Angebote von verschiedenen Versicherungsgesellschaften zu vergleichen und diejenigen zu finden, die möglicherweise bereit sind, trotz schlechter Bonität eine Versicherung anzubieten.
  5. Teilnahme an Fahrsicherheitstrainings: Durch die Teilnahme an Fahrsicherheitstrainings können Sie Ihre Fahrkompetenz verbessern und gleichzeitig Ihrem potenziellen Versicherer zeigen, dass Sie bereit sind, Maßnahmen zur Risikominderung zu ergreifen. Einige Versicherer bieten möglicherweise Rabatte oder bessere Konditionen für Fahrer an, die an solchen Trainings teilgenommen haben.
  6. Zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen: Der Einbau von Sicherheitsvorrichtungen wie Alarmanlagen, Wegfahrsperren oder GPS-Systemen in Ihr Fahrzeug kann das Diebstahlrisiko reduzieren und die Versicherungsgesellschaft dazu veranlassen, Ihnen trotz schlechter Bonität eine Versicherung anzubieten.
  7. Zahlungsvereinbarungen treffen: Besprechen Sie mit potenziellen Versicherern die Möglichkeit, alternative Zahlungsvereinbarungen zu treffen, die besser zu Ihrer finanziellen Situation passen. Dies kann eine Ratenzahlung oder eine andere individuelle Vereinbarung beinhalten, um die finanzielle Belastung zu verringern.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Versicherungsunternehmen die gleichen Kriterien verwenden und einige möglicherweise mehr Flexibilität bei der Annahme von Personen mit schlechter Bonität haben. Es lohnt sich, verschiedene Optionen zu prüfen und mit unterschiedlichen Versicherungsunternehmen zu sprechen, um die besten Möglichkeiten für Ihren individuellen Fall zu finden.

Es ist auch ratsam, Ihre Bonität zu verbessern, indem Sie Ihre Schulden begleichen, Ihre Zahlungen pünktlich leisten und Ihren Kreditbericht überwachen. Eine bessere Bonität kann im Laufe der Zeit zu günstigeren Versicherungsoptionen führen.

Schlechte Bonität muss nicht unbedingt bedeuten, dass es unmöglich ist, eine Versicherung abzuschließen. Durch die Nutzung der genannten Maßnahmen und die Suche nach Versicherern, die flexiblere Optionen anbieten, können Sie möglicherweise den Versicherungsabschluss erleichtern und den Schutz erhalten, den Sie benötigen. Denken Sie daran, dass es wichtig ist, ehrlich und transparent über Ihre finanzielle Situation zu sein, um Probleme oder Unstimmigkeiten in der Zukunft zu vermeiden.

Es ist ratsam, sich von einem Versicherungsberater oder einem Fachmann in der Branche beraten zu lassen, um die besten Möglichkeiten zu ermitteln und sicherzustellen, dass Sie den richtigen Versicherungsschutz erhalten.

Ja, es gibt Kfz-Versicherungen, die keine Bonitätsprüfung durchführen. Diese Versicherungen richten sich speziell an Personen mit schlechter Bonität oder negativer Zahlungsvergangenheit. Sie verstehen, dass eine schlechte Bonität nicht zwangsläufig ein Hinweis auf das Fahrverhalten oder das Risiko eines Versicherungsnehmers ist.

Bei diesen Versicherungen liegt der Fokus oft weniger auf der Kreditwürdigkeit des Antragstellers, sondern eher auf anderen Faktoren wie dem Fahrzeugtyp, dem Alter des Fahrers, der Fahrerfahrung und dem Wohnort. Sie basieren auf dem Prinzip der Risikobewertung anhand von Statistiken und demografischen Daten.

Es ist wichtig zu beachten, dass Kfz-Versicherungen ohne Bonitätsprüfung in der Regel höhere Prämien haben können, da das Risiko für den Versicherer möglicherweise höher eingeschätzt wird. Dennoch bieten sie eine Option für Personen, die Schwierigkeiten haben, eine herkömmliche Kfz-Versicherung aufgrund ihrer Bonität abzuschließen.

Um eine Kfz-Versicherung ohne Bonitätsprüfung zu finden, können Sie online nach spezialisierten Versicherungsunternehmen suchen oder sich an unabhängige Versicherungsagenturen wenden, die mit verschiedenen Anbietern zusammenarbeiten. Es ist wichtig, die Bedingungen und Konditionen sorgfältig zu prüfen und sicherzustellen, dass der Versicherungsschutz Ihren Bedürfnissen entspricht.

Es ist jedoch zu beachten, dass Kfz-Versicherungen ohne Bonitätsprüfung nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar sein können. Es ist ratsam, sich bei den örtlichen Versicherungsbehörden oder Fachleuten zu erkundigen, um Informationen über die Verfügbarkeit solcher Versicherungen in Ihrer Region zu erhalten.

Es ist also möglich, eine Kfz-Versicherung ohne Bonitätsprüfung abzuschließen, wenn Sie Schwierigkeiten aufgrund Ihrer Bonität haben. Diese Versicherungen bieten eine alternative Option für Personen, die eine Versicherung benötigen, jedoch aufgrund ihrer finanziellen Situation abgelehnt wurden. Es ist jedoch wichtig, die Angebote sorgfältig zu prüfen und sicherzustellen, dass der Versicherungsschutz Ihren Anforderungen entspricht.

Ja, in einigen Fällen ist es möglich, eine monatliche Zahlung für Versicherungen zu vereinbaren, auch wenn die Bonität schlecht ist. Eine monatliche Zahlung kann eine praktikable Option sein, um die finanzielle Belastung einer jährlichen Zahlung zu reduzieren.

Bei einer schlechten Bonität können jedoch bestimmte Einschränkungen gelten. Versicherungsunternehmen prüfen in der Regel die Kreditwürdigkeit potenzieller Versicherungsnehmer, um das Zahlungsrisiko einzuschätzen. Wenn die Bonität als unsicher eingestuft wird, kann dies zu höheren Versicherungsprämien führen oder dazu führen, dass Versicherungsunternehmen nur eine jährliche Zahlungsoption anbieten.

Es gibt jedoch Möglichkeiten, eine monatliche Zahlung zu vereinbaren, selbst bei schlechter Bonität:

  1. Ratenzahlungsoptionen: Einige Versicherungsunternehmen bieten Ratenzahlungspläne an, bei denen die Versicherungsprämie in monatlichen Raten beglichen werden kann. Es kann sein, dass bei einer schlechten Bonität höhere Zinsen oder Gebühren anfallen.
  2. Telematik-Tarife: Telematik-Tarife basieren auf der Überwachung des Fahrverhaltens über eine Telematik-Box im Auto. Wenn Sie nachweisen können, dass Sie ein verantwortungsbewusster Fahrer sind, können Versicherungsunternehmen bereit sein, Ihnen eine monatliche Zahlungsoption anzubieten, unabhängig von Ihrer Bonität.
  3. Versicherungsvermittler oder spezialisierte Anbieter: Versicherungsvermittler oder spezialisierte Versicherungsunternehmen können möglicherweise Angebote finden, die auf Ihre individuelle finanzielle Situation zugeschnitten sind. Sie können eine Auswahl von Versicherungsanbietern prüfen und Ihnen helfen, eine monatliche Zahlungsoption zu finden.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine schlechte Bonität die Versicherungsprämien erhöhen kann, da Versicherungsunternehmen das Risiko kompensieren möchten. Daher ist es ratsam, Ihre Kreditwürdigkeit zu verbessern, indem Sie Ihre finanzielle Situation stabilisieren und Ihre Schulden begleichen. Eine gute Kreditwürdigkeit kann Ihnen helfen, bessere Versicherungsangebote zu erhalten und eine monatliche Zahlungsoption einfacher zu vereinbaren.

Letztendlich ist es möglich, eine monatliche Zahlung für Versicherungen zu arrangieren, selbst wenn die Bonität schlecht ist. Durch die Erforschung von Optionen, die Zusammenarbeit mit Versicherungsvermittlern und die Suche nach spezialisierten Anbietern können Sie eine passende Versicherungslösung finden, die Ihren Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten entspricht.

Der Schadenfreiheitsrabatt (SFR) ist ein Rabatt auf die Kfz-Versicherungsprämie, der basierend auf der Anzahl der schadenfreien Jahre gewährt wird. Es ist ein Belohnungssystem für Versicherungsnehmer, die über einen längeren Zeitraum hinweg keine Schadensansprüche eingereicht haben.

Eine häufig gestellte Frage ist, wie lange der Schadenfreiheitsrabatt ohne ein eigenes Auto gesichert werden kann. Die Antwort auf diese Frage kann von den Versicherungsbedingungen und den einzelnen Versicherungsunternehmen abhängen. In der Regel gilt jedoch Folgendes:

  1. Übergangszeit: Wenn Sie Ihr Auto verkaufen oder abmelden, haben Sie normalerweise eine gewisse Übergangszeit, in der der Schadenfreiheitsrabatt erhalten bleibt. Diese Zeitspanne variiert je nach Versicherungsunternehmen und kann zwischen sechs Monaten und drei Jahren liegen. Während dieser Zeit können Sie den Schadenfreiheitsrabatt verwenden, wenn Sie innerhalb dieser Frist ein neues Auto versichern.
  2. Nachweis der schadenfreien Jahre: Wenn Sie nach Ablauf der Übergangszeit kein neues Auto versichern, können Sie den Schadenfreiheitsrabatt trotzdem behalten, indem Sie den Nachweis über die schadenfreien Jahre aufbewahren. Dieser Nachweis wird oft als "SF-Bescheinigung" oder "Schadenfreiheitsbescheinigung" bezeichnet. Diese Bescheinigung dokumentiert Ihre schadenfreien Jahre und kann von einem Versicherungsunternehmen verlangt werden, wenn Sie später ein neues Auto versichern möchten.
  3. Zeitliche Begrenzung: Es gibt in der Regel eine zeitliche Begrenzung für die Gültigkeit des Schadenfreiheitsrabatts ohne Auto. Diese Zeitspanne kann zwischen drei und sieben Jahren liegen, abhängig von den Versicherungsbedingungen. Wenn Sie innerhalb dieser Frist kein neues Auto versichern, kann der Schadenfreiheitsrabatt verfallen und Sie beginnen möglicherweise wieder bei der niedrigsten Schadenfreiheitsklasse.

Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Bedingungen und Regelungen für den Schadenfreiheitsrabatt von Versicherungsunternehmen zu Versicherungsunternehmen variieren können. Daher ist es ratsam, sich direkt an Ihr Versicherungsunternehmen zu wenden und die spezifischen Details zu erfragen.

Zusammenfassend kann der Schadenfreiheitsrabatt in der Regel für eine begrenzte Zeit ohne ein eigenes Auto gesichert werden. Diese Zeitspanne hängt von der Übergangszeit nach dem Verkauf oder der Abmeldung des Autos sowie von der zeitlichen Begrenzung ab. Durch den Nachweis der schadenfreien Jahre können Sie den Schadenfreiheitsrabatt auch nach Ablauf der Übergangszeit behalten. Es ist ratsam, sich bei Ihrem Versicherungsunternehmen über die genauen Bedingungen und Regelungen zu informieren, um Missverständnisse zu vermeiden.

Prüfe jetzt kostenlos Deine Bonität mit bonify!

Genug von unklaren Ablehnungen wegen SCHUFA und Bonität?
Und wollen Sie wissen, wie Ihre Bonität jetzt bewertet wird?

Mit bonify holen Sie sich endlich die Transparenz zurück und sehen kostenlos ein, wie Ihre aktuelle Bewertung bei den führenden Auskunfteien (SCHUFA, infoscore, Creditreform Boniversum, CRIF Bürgel) jetzt ist. Erhalten Sie kostenlos Einblick in Ihre Bonitätsdaten, optimieren Sie Ihre Finanzen und finde die besten Angebote für Kredite, Konten, Strom, Internet und vieles mehr trotz Ihrem aktuellen Bonität Status.

Clark - Jetzt 30€ Amazon Gutschein sichern!

Mit CLARK können ganz einfach alle Versicherungsverträge in einer App übersichtlich verwaltet werden: endlich mehr Durchblick bei den bestehenden Versicherungen! Es kostet nichts, ist völlig digital und unabhängig der Bonität und Schufa. Auf Wunsch können zudem die Versicherungen auch optimiert werden, indem passende Versicherungsangebote mit besseren Konditionen ganz individuell unterbreitet werden. Als unabhängiger Versicherungsmanager schlägt CLARK passende Tarife aller am Markt existierender Anbieter vor. Unabhängig und transparent erledigt CLARK dabei die ganze Arbeit und überprüft in Sekundenschnelle sämtliche Tarife auf Qualität und Kosten. Beim Eintrag der ersten beiden Bestandversicherungen verschenkt CLARK zudem 30€ als Amazon Gutschein. Wer sich unter diesem LINK direkt registriert (Einladungscode kwxs8fkich), bekommt sogar eine Gutschrift von satten 50€ statt nur die 30€!

 

Jetzt bei CLARK registrieren und bis zu 50€ sichern!