E.ON EnergieSCHUFA Rating: Keine kategorische Ablehnung wegen SCHUFA!

Die E.ON Energie Deutschland GmbH ist einer der führenden Energieanbieter in Deutschland. Bundesweit werden Privat-, Geschäfts- und Großkunden mit Strom- und Erdgasprodukten von E.ON versorgt. Darüber hinaus bietet E.ON innovative Energiedienstleistungen aus einer Hand. Die Kunden profitieren von den Stärken des Konzernverbunds sowie von der regionalen Präsenz an insgesamt 34 Standorten im gesamten Bundesgebiet. Faire Preise, verlässlicher Service sowie intelligente Lösungen gehören zu den Kennzeichen der E.ON Energie Deutschland GmbH.

Darauf vertrauen bereits mehr als 6 Millionen Privat-, Geschäfts- und Großkunden.

 

Jetzt neu: E.ON WindGas mit Top Bonus sichern!

  • Ökologisch: Ihr persönlicher Umwelt-Beitrag
  • Informativ: Wertvolles über innovative Energie aus Windgas

 

Geheimtipp von E.ON: Der Online-Tarif für Strom

  • Bequem: Onlineservice 24h/7 Tage verfügbar
  • Übersichtlich: Alle Daten und Verbrauch jederzeit abrufbar
  • Günstig: DirektStrom Tarif mit Rundum-Sorglos-Service

 

Für Erdgaskunden: Doppelt spart besser!

  • Praktisch: Strom und Gas aus einer Hand
  • Attraktiv: Danke-Bonus für Sie
  • Limitiert: Nur bis zum 31.12. buchbar

 

Exklusiv für Geschäftskunden: Öko ohne Aufpreis!

  • Ökologisch: Strom aus 100% Wasserkraft
  • Günstig: Ohne Aufpreis zum Basistarif
  • Planungssicher: Inklusive Preisgarantie
  • Knapp: Angebot gilt nur bis zum 31.12.

 

Jetzt informieren!

 

Schreiben Sie hier einen Kommentar über Ihre Erfahrung mit E.ON bei schlechter Bonität oder negativen SCHUFA.

 

Prüfe jetzt kostenlos Deine Bonität mit bonify!

Genug von unklaren Ablehnungen wegen SCHUFA und Bonität?
Und wollen Sie wissen, wie Ihre Bonität jetzt bewertet wird?

Mit bonify holen Sie sich endlich die Transparenz zurück und sehen kostenlos ein, wie Ihre aktuelle Bewertung bei den führenden Auskunfteien (SCHUFA, infoscore, Creditreform Boniversum, CRIF Bürgel) jetzt ist. Erhalten Sie kostenlos Einblick in Ihre Bonitätsdaten, optimieren Sie Ihre Finanzen und finde die besten Angebote für Kredite, Konten, Strom, Internet und vieles mehr trotz Ihrem aktuellen Bonität Status.

Wie komme ich zu einem Abschluss bei einem günstigen Strom oder Gas Anbieter trotz negativer SCHUFA Einträge?

Diese Frage mögen sich viele Leute stellen, die das Geld zurzeit nicht gerade im Überfluss haben. Das Klientel mit negativer SCHUFA hat entweder schlechte Zahlungsmoral, sind überschuldet oder gleich beides. Dementsprechend ist es aber nur verständlich, dass gerade in diesen Fällen sich umso mehr bemüht wird, an jeder Stelle und überall Geld einzusparen. So versuchen viele Kunden auch bei den Gas und Strom Lieferanten Geld einzusparen. Und hier gibt es tatsächlich auch genügend Potenzial Geld einzusparen!

 

Bei einem Umzug hat jeder relativ viel zu tun. So bleibt oft der Gedanke den Strom oder Gas Anbieter zu wechseln einfach zu kurz. Das Resultat - der Kunde erhält Monat für Monat eine Rechnung von dem Grundversorger. Diese Rechnung ist aber bei weitem nicht die Günstigste. Die Grundversorger müssen schließlich in Ihrem Gebiet alle Kunden mit Energie versorgen - auch die zahlungsunfähigen Kunden. Ohne das Wissen, wer zahlungsfähig ist und wer nicht, müssen die Grundversorger entsprechend das Risiko einkalkulieren. Darum - der Vergleich der Strom und Gas Anbieter lohnt sich allemal - auch ohne vorteilhafte SCHUFA, bzw. schlechter Bonität!

Doch die Kunden mit schlechter Bonität oder negativen Schufa Einträgen bekommen immer wieder Absagen von den günstigen Strom und Gas Lieferanten obwohl gerade für diese Kundengruppe diese Angebote notwendig und gut sind. Darum wird im Internet immer wieder nach dem Stichwort "Strom / Gas ohne SCHUFA" in der größten Suchmaschine der Welt - GOOGLE - gesucht.

Nach dem Sprichwort Probieren geht über Studieren (= Ohne Ausprobieren nichts gelernt) sollte jeder einfach bei möglichst vielen Strom und Gas Anbietern einen Antrag ausfüllen. Das Ausfüllen der Anträge kostet nichts und ist ohne jede Verpflichtung. Bei Abschlüssen von Gas und Strom Verträgen im Internet greift ebenfalls die Fernabsatzregelung, wo der Kunde auch im Nachhinein ohne Angeben von Gründen den abgeschlossenen Vertag widerrufen kann. Die Beantragung der Strom und Gas Verträge sollte auch ohne Spuren in Ihrer SCHUFA verbleiben.

Dieses Vorgehen empfiehlt jede Ohne SCHUFA Seite im Internet.

Und das ist auch nur logisch: jeder Energieversorger entscheidet selbst, wer als Kunde in Frage kommt und ob eine SCHUFA immer, stichprobenartig oder gar nicht durchgeführt wird. Die werbende Ohne SCHUFA Seite hat dabei leider keinen Einfluss. Auch wir www.schufa-nicht-notwendig.de bieten Ihnen lediglich den Service der Auflistung von Anbietern, wo die Ablehnungs- bzw. Stornoquote am geringsten ist.

Diese beiden und beliebten GOOGLE Fragen lassen sich kurz mit JA! und Die mit Vorkasse! beantworten.

Und nun zur ausführlichen Antwort: Jeder Anbieter bewertet die Bonität seiner Kunden anders und hat dementsprechend unterschiedliche Vorgehensweisen oder interne Vorschriften. Das ist in der Regel ein Firmengeheimnis und wird nicht ohne weiteres direkt im Internet stehen. Doch jeder Energieversorger ist im Prinzip gewillt einen neuen Kunden zu gewinnen. Da kommen die Angebote und Tarife mit sogenannter Vorkasse ins Spiel. Hier zahlt der Kunde einfach im Voraus. Der Strom oder Gas Verbrauch wird von dem Kunden selbst im Voraus geschätzt und ein entsprechendes Vorkasse Angebot ausgewählt. Dabei gibt es viele Modelle - Pakete mit halbjährige oder jährliche Vorauszahlung, Pakete mit Mindestabsatzmenge, etc.

Speziell für das Klientel mit negativer SCHUFA / schwachen Bonität gibt es auch Strom und Gas Anbieter, die nach einer Kaution verlangen. Die Kaution dient als Absicherung für den Energieversorger bei Zahlungsausfall des Kunden. Aus Kundensicht kann es aber auch als eine Art Vorauszahlung angesehen werden.

Nachteile sind bei solchen Strom und Gas Angeboten mit Vorauszahlung ganz klar zum Einen das Ausfallrisiko des Versorgers (siehe Fall FlexGas) und zum Anderen die brachliegende Summe Geld, die sonst besser auf einem Sparkonto aufgehoben wäre.

Die Vorteile überwiegen aber wesentlich deutlicher. Die Preisersparnis gegenüber dem Grundversorger könnte bei > 50% liegen! In dem Fall gibt es leider nicht so viele Zinsen auf dem Sparkonto und bereits nach einem halben Jahr wäre das Ausfallrisiko des Energieversorgers mit einkalkuliert.

Soll es ein bestimmter Strom oder Gas Anbieter werden, dann lohnt sich auch im Einzelfall ein Gespräch mit der Kunden-Hotline oder ein Schreiben, in dem die eigene Bonität ausführlich erläutert wird. Hier hilft vor allem die Kenntnisnahme der eigenen SCHUFA.

Die SCHUFA kann übrigens kostenfrei abgefragt werden - hier erfahren Sie wie. Sie sollten auch die Bank Ihres Vertrauens aufsuchen und mit Ihrem Kundenberater die Einträge besprechen. Sollten hierin fehlerhafte Einträge vorhanden sein, sollten Sie Diese ohne zu zögern direkt bei der SCHUFA melden und entfernen lassen.

Nur im gemeinsamen Dialog mit dem Strom oder Gas Anbieter lassen sich dann eventuelle Individuallösungen, zum Beispiel mit einem Treuhandkonto oder einer Bürgschaft realisieren. Hier lautet das Motto - Nicht aufgeben und dranbleiben!

Nicht umsonst gibt es auch das tolle Sprichwort Ohne Fleiß, kein Preis! Wer sich etwas mehr bemüht, der kann auch mehr sparen. Wer nichts unternimmt und bei den Grundversorgern verbleibt ohne einen Vergleich der Strom oder Gas Anbieter durchzuführen und einen anschließenden Wechsel nur in Erwägung zu ziehen, der zahlt auf jeden Fall den teuersten Preis!

In Deutschland haben Verbraucher die Freiheit, ihren Energieanbieter zu wählen. Doch die Auswahl ist riesig, und die Preise variieren regional erheblich.

Stromversorgung trotz Schufa-Eintrag

Entgegen gängiger Gerüchte haben alle Verbraucher in Deutschland ein gesetzliches Anrecht auf kontinuierliche Stromversorgung, unabhängig von ihrer Bonität. Das bedeutet, dass Sie selbst bei schlechter Bonität, die auf negativen Einträgen bei der Schufa basiert, Ihren Stromanbieter wechseln können. In solchen Fällen springt oft der örtliche Grundversorger ein. Dieser ist verpflichtet, Sie zu beliefern.

Die Grundversorgung ist jedoch oft teurer als Angebote anderer Anbieter. Diese verlangen jedoch oft eine Schufa-Abfrage und können den Vertrag ablehnen, wenn negative Einträge vorliegen. Daher ist es wichtig, nach Alternativen zu suchen, um die Stromkosten zu senken.

Warum sollten Sie den Stromanbieter wechseln?

Verbraucher wechseln ihren Stromanbieter aus verschiedenen Gründen. Möglicherweise waren sie mit dem Kundendienst ihres aktuellen Anbieters nicht zufrieden, oder sie suchen nach Möglichkeiten, ihre Stromkosten zu reduzieren. Ein Wechsel kann sich finanziell lohnen, insbesondere wenn Sie derzeit beim regionalen Grundversorger sind, da es fast immer Einsparungspotenzial gibt.

Stromanbieter trotz Schufa-Eintrag finden

Es gibt Chancen, trotz negativem Schufa-Eintrag einen Stromanbieter zu finden. Einige Anbieter verzichten auf eine Bonitätsprüfung, während andere dies tun, jedoch mit der Möglichkeit einer Ablehnung.

Zahlung per Vorkasse oder Kaution als Option

Um die Chancen auf Zustimmung zu erhöhen, können Sie die Zahlung per Vorkasse in Betracht ziehen. Dabei zahlen Sie den geschätzten Jahresbetrag im Voraus. Dies verringert das Ausfallrisiko für den Anbieter und erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Zusage.

Eine andere Option ist die Erbringung einer Kaution. Dabei hinterlegen Sie Geld als Sicherheit, das nur im Falle von Zahlungsausfällen eingezogen wird. Dies kann eine Möglichkeit sein, trotz Schufa-Eintrag einen günstigen Stromanbieter zu finden.

Gespräche mit dem Kundendienst führen

Manchmal kann ein offenes Gespräch mit dem Kundendienst des Anbieters Ihre Chancen auf eine Zustimmung erhöhen. Wenn Sie glaubhaft versichern können, dass Sie Ihre zukünftigen Rechnungen pünktlich bezahlen werden, sind viele Anbieter bereit, einen Vertrag trotz Schufa-Eintrag abzuschließen.

Trotz eines negativen Schufa-Eintrags ist es möglich, einen geeigneten Stromanbieter zu finden. Nutzen Sie Vergleichsrechner, um die besten Angebote zu finden, und achten Sie auf Vertragsbedingungen wie Laufzeit, Kündigungsfristen und Preise je Kilowattstunde. Durch sorgfältige Planung und Geduld können Sie trotz finanzieller Herausforderungen einen geeigneten Stromanbieter finden und Ihre Stromkosten senken.