Maingau Mobilfunk

Entdecken Sie die günstigen MAINGAU-Mobilfunktarife in Kombination mit einem Smartphone Ihrer Wahl und starten Sie auch unterwegs mit Highspeed durch. Ob unterwegs Musik hören, Online-Shopping, Social Media, E-Mails oder Serienstreaming – bei MAINGAU Tarifen ist für jedes Nutzerverhalten das Richtige dabei. 

Je nach gewünschtem Datenvolumen bietet MAINGAU die Mobilfunktarife von XS bis XL mit bis zu 15 GB Datenvolumen im Netz von Telefónica. Im MAINGAU Shop finden Sie zusätzlich leistungsstarkes Zubehör für Smartphones.

Wer jetzt denkt, MAINGAU ist doch ein Energieversorger. Der hat auch vollkommen Recht – und nun kommt das Aber: MAINGAU denkt weiter! Sie schnüren ein Rundum-sorglos-Paket aus Energie, Kommunikation und E-Mobilität. MAINGAU Energiekunden bekommen die neuen Mobilfunktarife sogar noch günstiger.

 

Aktion: Mehr für Weniger bei Maingau Mobilfunk!

Ab sofort sind die Mobilfunk Tarife von Maingau noch attraktiver: Denn es gibt nun noch mehr Datenvolumen!

Egal ob 12- oder 24-Monate Vertragslaufzeit: Je nach Tarif erhalten Sie bis zu 5GB on Top.

Und es kommt noch besser: Der Tarif Allnet Flat S ist dazu nochmal 1€ pro Monat günstiger!

Hier gibt es jetzt 6GB Datenvolumen für nur 8,95€ monatlich. Energiekunden von Maingau erhalten den Vertrag sogar für nur 6,71€.

 

Jetzt informieren!

 

Schreiben Sie hier einen Kommentar über Ihre Erfahrung mit MAINGAU Mobilfunk bei schlechter Bonität oder negativen SCHUFA.

 

Weitere Anbieter sowie Erfahrungsaustausch bei negativen Einträgen bei Creditreform Boniversum, CRIF Bürgel, Infoscore Consumer Data oder bei der SCHUFA, bzw. bei schlechter Bonität finden Sie hier...

für Mobilfunk

für Internet und Festnetz Telefonie

Prüfe jetzt kostenlos Deine Bonität mit bonify!

Genug von unklaren Ablehnungen wegen SCHUFA und Bonität?
Und wollen Sie wissen, wie Ihre Bonität jetzt bewertet wird?

Mit bonify holen Sie sich endlich die Transparenz zurück und sehen kostenlos ein, wie Ihre aktuelle Bewertung bei den führenden Auskunfteien (SCHUFA, infoscore, Creditreform Boniversum, CRIF Bürgel) jetzt ist. Erhalten Sie kostenlos Einblick in Ihre Bonitätsdaten, optimieren Sie Ihre Finanzen und finde die besten Angebote für Kredite, Konten, Strom, Internet und vieles mehr trotz Ihrem aktuellen Bonität Status.

FAQ zu Handyverträgen, Smartphones & Mobilfunk Tarifen trotz SCHUFA

Ja, es ist durchaus möglich, einen Handyvertrag trotz negativer SCHUFA-Einträge zu erhalten. Viele Anbieter haben erkannt, dass auch Personen mit schlechter Bonität verlässliche Kunden sein können und bieten daher spezielle Tarife an. Diese Verträge sind oft an bestimmte Bedingungen geknüpft, wie zum Beispiel eine höhere Anzahlung oder Sicherheitsleistung. Es ist auch möglich, dass die Auswahl an Geräten und Tarifen eingeschränkt ist, aber trotzdem haben Kunden die Möglichkeit, moderne Smartphones und attraktive Tarife zu nutzen.

Einige große Anbieter wie Telekom, Vodafone und O2 führen zwar Bonitätsprüfungen durch, sind aber in bestimmten Fällen bereit, Verträge mit Kunden abzuschließen, die negative SCHUFA-Einträge haben. Diese Anbieter bieten spezielle Tarife an, die oft höhere monatliche Kosten oder eine Kaution beinhalten. Kleinere Anbieter oder spezialisierte Mobilfunkanbieter, wie beispielsweise Mobilcom-Debitel oder Drillisch Online, verzichten manchmal auf eine Bonitätsprüfung oder bieten maßgeschneiderte Lösungen für Kunden mit schlechter Bonität an.

Auch bei negativer SCHUFA haben Kunden die Möglichkeit, aktuelle Smartphones zu erhalten. Während große Anbieter oft strengere Regeln haben, bieten kleinere oder spezialisierte Anbieter mehr Flexibilität. Zu den aktuellen Modellen, die erhältlich sein können, gehören:

  • Samsung Galaxy S24 Ultra: Ein High-End-Gerät mit großem Display, leistungsstarker Kamera und langer Akkulaufzeit.
  • Apple iPhone 15 Pro Max: Ein Premium-Smartphone mit erstklassiger Kamera, leistungsstarkem Prozessor und langer Software-Unterstützung.
  • Asus ROG Phone 8 Pro: Ein Gaming-Smartphone mit leistungsstarken Funktionen und einer hohen Bildwiederholrate.
  • OnePlus 12: Ein leistungsstarkes Gerät mit schnellem Ladegerät und gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Sony Xperia 1 VI: Für Multimedia-Enthusiasten, die Wert auf eine hervorragende Bild- und Tonqualität legen.
  • Honor Magic6 Pro: Ein Smartphone mit hervorragendem Design und starker Leistung.
  • Xiaomi 14: Bekannt für seine gute Ausstattung zu einem erschwinglichen Preis.
  • Samsung Galaxy A55 5G: Ein Mittelklasse-Smartphone mit 5G-Unterstützung und gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wenn Sie einen Handyvertrag trotz negativer SCHUFA beantragen möchten, sollten Sie zunächst einen umfassenden Tarifvergleich durchführen. Suchen Sie gezielt nach Anbietern, die schufafreundliche Verträge anbieten. Prüfen Sie die Vertragsbedingungen sorgfältig, insbesondere die Kosten, die Laufzeit und die Kündigungsfristen. Viele Anbieter ermöglichen die Online-Beantragung, was den Prozess vereinfacht. Sie sollten dabei Ihre aktuellen Kontaktdaten und möglicherweise Nachweise über Ihr Einkommen bereithalten, um den Antragsprozess zu unterstützen.

  • Allnet Flat: Ein Vertrag mit einer Allnet Flat kann unerwartete Zusatzkosten für Telefonate und SMS vermeiden, da diese bereits im Tarif enthalten sind.
  • Mit oder ohne Handy: Wenn Sie bereits ein funktionsfähiges Smartphone besitzen, kann ein SIM-only Vertrag ohne neues Gerät kostengünstiger sein.
  • Prepaid oder Vertrag: Überlegen Sie, ob ein Prepaid-Tarif, der keine Bonitätsprüfung erfordert, für Sie eine bessere Alternative darstellt. Diese Tarife bieten mehr Flexibilität und volle Kostenkontrolle.
  • Modellwahl: Ältere oder generalüberholte Smartphone-Modelle sind oft günstiger und trotzdem leistungsstark.
  • Preisvergleich: Vergleichen Sie verschiedene Angebote und achten Sie auf versteckte Kosten, um den besten Tarif zu finden.

  • Barzahlung: Der Kauf eines Handys gegen Barzahlung vermeidet die SCHUFA-Prüfung vollständig. Sie benötigen jedoch ausreichend finanzielle Mittel, um das Gerät direkt zu erwerben.
  • Kaution: Einige Anbieter verlangen eine Kaution als Sicherheit. Diese Kaution wird oft am Ende der Vertragslaufzeit zurückerstattet, wenn alle Rechnungen pünktlich bezahlt wurden.
  • Prepaid-Verträge: Diese sind eine hervorragende Alternative, da sie keine Bonitätsprüfung erfordern und volle Kostenkontrolle bieten. Sie laden Guthaben auf, das Sie dann für Anrufe, SMS und Daten verwenden.
  • Refurbished Geräte: Gebrauchte und generalüberholte Smartphones sind oft deutlich günstiger als neue Geräte und können ohne Vertrag gekauft werden.

Ja, es gibt Mobilfunkanbieter, die auf eine SCHUFA-Prüfung verzichten. Solche Anbieter sind meist im Bereich der Prepaid-Tarife oder speziellen Vertragsmodellen tätig. Die monatlichen Kosten sind hier oft höher, um das Risiko für den Anbieter zu kompensieren. Ein Beispiel für einen solchen Anbieter ist Blau, der flexible Prepaid-Tarife ohne Bonitätsprüfung anbietet. Diese Option kann besonders attraktiv sein, wenn Sie sofort einen neuen Handyvertrag benötigen und keine weiteren SCHUFA-Anfragen riskieren möchten.

Die SCHUFA bewertet Ihr Zahlungsverhalten und speichert sowohl positive als auch negative Informationen. Ein hoher SCHUFA-Score signalisiert Kreditwürdigkeit und erhöht die Wahrscheinlichkeit, einen Vertrag zu bekommen. Ein niedriger Score weist auf Zahlungsprobleme hin und erschwert den Vertragsabschluss. Anbieter nutzen diese Informationen, um das Risiko eines Zahlungsausfalls zu bewerten. Es ist wichtig, regelmäßig Ihre SCHUFA-Daten zu überprüfen und Fehler korrigieren zu lassen, um Ihren Score zu verbessern.

Überprüfen Sie regelmäßig Ihre SCHUFA-Daten und lassen Sie fehlerhafte Einträge korrigieren. Pünktliche Zahlung von Rechnungen und Vermeidung unnötiger Kreditanfragen können Ihren Score positiv beeinflussen. Eine geordnete Finanzplanung und der Abbau bestehender Schulden tragen ebenfalls zur Verbesserung Ihrer Bonität bei. Zudem sollten Sie darauf achten, nicht zu viele Kreditanfragen in kurzer Zeit zu stellen, da dies negativ bewertet wird.

Ja, einige Mobilfunkanbieter haben spezielle Tarife entwickelt, die auch für Personen mit negativer Bonität zugänglich sind. Diese Tarife sind oft flexibler gestaltet und beinhalten manchmal geringere Datenvolumen oder Prepaid-Optionen. Anbieter wie Congstar oder Drillisch Online bieten oft solche Tarife an, die auf die Bedürfnisse von Kunden mit negativer SCHUFA zugeschnitten sind. Es lohnt sich, gezielt nach diesen speziellen Angeboten zu suchen und verschiedene Tarife zu vergleichen, um die beste Option zu finden.